Neu: GREYSTORE online Zeiterfassungssystem

GREYSTORE ist ein online Zeiterfassungssystem für Freiberufler, Firmen und generell alle, die es gerne
übersichtlich und schlank haben. In diesem Sinne soll GREYSTORE eine Erleichterung der täglichen Arbeit darstellen, ohne mit
unnötigen Funktionalitäten zu verwirren, sondern die Gelegenheit schaffen sich auf das Wesentliche und vor allem auf die Arbeit zu konzentrieren.

Neu: Momo-Zeit und Servicecop

Neue Software für mobile Zeiterfassung auf unserem Portal:

Momo-Zeit mit einer Vielzahl an Funktionen rund um die Erfassung und Verwaltung von Arbeits- und Projektzeiten.

Servicecop ist eine Software zum Verwalten von Service-Prozessen inklusive Auftrags- und Zeiterfassung.

Der Eintrag von Gecotime wurde überarbeitet.

Komplette Erfassung direkt auf der Baustelle

Lückenlose Dokumentation, umfassendes Controlling durch mobile Bauerfassung

Neben der reinen Erfassung der Arbeitszeiten wird es immer wichtiger, eine komplette Dokumentation aller relevanten Baustellendaten direkt vor Ort aufzunehmen und zu verwalten.

Die TIM Bauerfassung ermöglicht durch den modularen Aufbau die Auswahl und Kombination der für den Kunden relevanten Funktionen. So können neben der Erfassung der Mitarbeiterzeiten auch der Verbrauch von Material oder Artikeln ermittelt sowie Einsatzzeiten von Maschinen erfasst werden. Notizen, Textbausteine (z. B. Wetterlage) und auf der Baustelle erstellte Fotos können ebenfalls den Projekten zugeordnet werden. Diese werden automatisch an die TIM Zeitmanagementsoftware in der Firma übertragen; hier werden dann die Projektdaten zu den gewünschten Auswertungen und Berichten zusammengefasst.

TIM Bauerfassung auf einen Blick:

  • Erfassung von Mitarbeitern, Projekten und Tätigkeiten
  • Erfassung von Artikeln, Material und Maschinen
  • Erfassung von Texten und Fotos mit Zuordnung zu den Projekten
  • Live- oder Nacherfassung
  • Komfortable Filterfunktion auch bei umfangreichen Stammdaten (z. B. Artikellisten)
  • Intuitive Menüführung
  • Umfassende Berichtsmöglichkeiten (z. B. Bautagebuch)
  • Intuitive Menüführung
  • App für iOS- und Android-Smartphones oder -Tablets
  • App für Windows in Vorbereitung 

Quelle: Pressemitteilung, ECHTZEIT ZEITMANAGEMANT GmbH, 27.5.2016

Optimierte Service-Einsatz-Verifizierung mittels Telefon

Unternehmen mit mehreren Shops oder Filialen müssen diese regelmäßig reinigen. Diverse Reinigungstätigkeiten werden dabei von externen Service-Mitarbeitern übernommen. Für Transparenz bei den Einsätzen dieser Service-Mitarbeiter sorgt der Geschäftsprozess „Service-Einsatz-Verifizierung“.

Das Mannheimer IT Unternehmen Flintec entwickelt Hightech Lösungen zur Optimierung des Geschäftsprozesses „Service-Einsatz-Verifizierung im Abgleich mit Zeit- und Ortsvorgaben“. Dies bedeutet, der Prozess wird automatischer, schneller, kontrollierter, transparenter, und dennoch wirtschaftlicher als bisher gestaltet.

Der Abgleich dient dem Vertragserfüllungsnachweis und der Qualitätskontrolle. Wenn der Abgleich einen Mangel anzeigt, wird der Mangel schriftlich dokumentiert und eskaliert. Das heißt er wird per eMail oder SMS weitergeleitet. Ein wichtiger Zweck der Eskalation ist es, einen Ersatz zu organisieren.

Die Erfassung der Zeit erfolgt an festen Einsatzorten mittels Telefonapparat (fest oder mobil), d.h. jedem Ort ist ein definierter Telefonapparat (Festnetz-Telefonapparat an TK-Anlage / Telefonnetz oder GSM-Handy) zugeordnet. Die Erfassung des Ortes erfolgt implizit über die ANI (Anrufer-Telefon-Nr). Es wird der Service-Einsatz verifiziert, nicht der einzelne Mitarbeiter.

Presse-Optimierte Service-Einsatz-Verifizierung mittels Telefon

Beispielkunde #1 mit 620 Einsatzorten: Hier nutzt der Service-Mitarbeiter einen Festnetz-Telefonapparat, der in jedem Shop installiert ist. In jedem Shop wird dieselbe Telefon-Nr gewählt: (0180x) 118811x. Das „x“ steht für die Reinigungsart. Nach der Wahl wird der Anruf von der Gegenseite wahrgenommen und eine freundliche Stimme sagt: „Ihr Anruf wurde registriert“. Der Anruf wird von der Gegenseite nicht angenommen und bleibt daher gebührenfrei.

Beispielkunde #2 mit 180 Einsatzorten: Hier nutzt der Service-Mitarbeiter hingegen ein mobiles Handy, das in jedem Shop hinterlegt ist. In jedem Shop wird derselbe Anruf durch Drücken der Ziffer „2“ ausgelöst. Auf der Ziffer ist die Ziel-TelefonNr des Telefon-Servers gespeichert. Nach der Wahl wird der Anruf von der Gegenseite angenommen und eine freundliche Stimme sagt: „Ihr Anruf wurde registriert“. Der Anruf ist über die Telefon-Flatrate abgedeckt.

Flintec entwickelt die Lösung „Service-Einsatz-Verifizierung“ individuell entsprechend den Anforderungen des Kunden innerhalb von 4 Wochen. Flintec betreibt die Telefonie-Lösung als Cloud-basierten Managed Service.

Quelle: Pressemitteilung, Flintec IT GmbH, Mannheim, 02.09.2015