Neues biometrisches Zeiterfassungs-Terminal von Kaba

Aufgrund des schnell wachsenden Potentials, das Experten der Biometrie zuweisen, hat Kaba einen kompakten Biometrie-Leser entwickelt, der platzsparend und optimal geschützt in eine Standard Doppelunterputzdose (55 mm) montiert wird. Präsentiert wird das Zeiterfassungs-Terminal erstmals auf der CeBIT in Hannover. Als Fingerprint-Sensor wird wie bei den anderen Kaba Terminals das bewährte SAGEM CBM (Compact Biometric Module) verwendet, das eine schnelle und sichere Identifikation garantiert. Für eine einfache und zeitsparende Bedienung sorgt die automatische Aktivierung des Fingerprint Sensors durch einen Näherungssensor. Durch seine kompakte Bauform lässt sich das Subterminal gut in moderne Architektur integrieren. Bestehende Kaba Anlagen mit bereits eingelernten Fingertemplates können mit diesem Subterminal problemlos erweitert werden.

Biometrisches Terminal für ausweislose Identifikation

Das biometrische Subterminal garantiert eine rechtssichere und unverwechselbare, personenbezogene Datenerfassung und eignet sich besonders in Bereichen wie der Lebensmittelindustrie, wo Karten und Schlüsselanhänger oft nicht zulässig sind. Diese ausweislose Identifikation spart Kosten und bietet den Nutzern einen erhöhten Komfort. In der Standardausführung können 500 Personen im Leser gespeichert werden, optional sind 3000 bzw. 5000 Personen möglich.
Das Zeiterfassungs-Termianl B-Net 91 05 FP ist mit einer PIN-Tastatur ausgestattet, die es auch Personen mit wenig ausgeprägten biometrischen Merkmalen ermöglicht, ihre ID-/Personalnummer zur Identifikation einzugeben.

Erhöhte Sicherheit durch PIN-Eingabe

Außerdem bietet die Tastatur die Möglichkeit, den Sicherheitslevel bei Bedarf mit einem PIN-Code zu erhöhen. Die Integration und Templateverteilung erfolgt über eine serielle Subpartyline in Verbindung mit den Zutrittsmanagern B-Net 92 90 und B-Net 92 50. Eine zusätzliche Ethernetverbindung zur Templateverteilung ist nicht notwendig und so kann die Biometrie auch in Bestandsverkabelungen als Erweiterung genutzt werden. Die Templates lassen sich je nach Bedarf über mehrere Orte und Unternehmensteile hinweg verteilen. Aufgrund seiner Schutzklasse IP 54 eignet sich der Leser auch gut für den Einsatz in Außenbereichen.

Quelle: Pressemitteilung, 23.2.2010, Kaba GmbH

TimeDesign TidePro mobile Zeiterfassung : neuer Eintrag

Die TimeDesign TidePro mobile Zeiterfassung bietet Arbeitszeiterfassung und Arbeitszeit-Abrechnung. Module für Zeitkonten erlauben die Abrechnung und Weiterverarbeitung der erfassten Arbeitszeiten. Mit der Software können die Einsätze der Mitarbeiter z.B. in Schichtplänen erstellt werden.

Die Auswertung der Arbeitszeiten ist mit einem speziellen Modul möglich. Mobil erfasst werden können die Arbeitszeiten nach Mitarbeiter, Auftrag, Tätigkeit und Kostenstelle.

Für die Kommunikation mit Programmen anderer Hersteller (seien es externe Erfassungsgeräte oder Datenverarbeitungen) gibt es eine frei einstellbare Im-Export-Schnittstelle.

Das System arbeitet mit vielen Erfassungsgeräten zusammen. Es gibt eine große Auswahl von mobilen (und stationären) Terminals unter anderem von Datafox, BENZING, TMR, MICRO, TRAX, PHG und Promag, die mit RFID-Transponder-Technik, Chipkarten, biometrisch mit Fingerabdruck oder per Taste bedient werden können.

TimeDesign TidePro Zeiterfassung arbeitet mit Micades zusammen, das ist eine Zeiterfassung für KFZ (mit GPS-Ortung und Datenübertragung per GSM). Am Fahrzeug melden sich die Mitarbeiter per Barcode-Scanner an.

Die Software kann auch mit einen Zusatzmodul Stückzahlen und Material erfassen (Materialerfassung) und Mitarbeiter können sich webbasiert eintragen.

Man sollte diese Software nicht mit der ähnlich benannten Time Design Zeiterfassung aus Österreich verwechseln, die auch in unserem Portal vertreten ist.

Mobile Zeiterfassung und biometrische Erfassungsgeräte

Die Firma GeBITtech Ltd. ist Hersteller, Importeur und Vertrieb von Hardware und Software zur Zeiterfassung und Zutrittskontrolle.
Ihre Software concept time integriert durch eine frei einstellbare ASCII- Schnittstelle die Daten fast beliebiger mobiler Erfassungsgeräte.
Mit dem Modul Projektzeiterfassung sind auch auftragsbezogene Zeitdaten berechen- und darstellbar.

Für die mobile Zeiterfassung bieten sie einige Erfassungsgeräte an, welche je nach Typ Barcode, Magnetkarten oder Transponder verwenden. Einige der Geräte besitzen zwei verschiedene Leser und eignen sich so auch für die Betriebsdatenerfassung.

Für die stationäre Zeiterfassung halten sie ein umfangreiches Angebot bereit. Neu im Angebot sind dabei auch biometrische Erfassungsgeräte.
Die Angebote sind branchenneutral und richten sich an kleine Unternehmen ebenso wie an große Firmen mit mehreren Standorten. Abgerundet wird das Angebot durch die leistungsstarke Zutrittskontrolle.

Quelle: Pressemitteilung, 28.12.07, GeBITtech Ltd.