Skip to content

Kaba Terminal für Zutrittskontrolle und Zeiterfassung

Das neue Kaba Terminal B-Net 91 20 lässt sich als Erfassungsstation in Lösungen für Zutrittskontrolle und Zeiterfassung integrieren. Durch seine kompakte Bauform integriert es sich in die Gebäudearchitektur. Durch den Einsatz von RFID Technologie erweitert sich das Einsatzgebiet gegenüber seinem Vorgänger.

Das Terminal besitzt ein grafisches Display, eine 10er Tastatur für PIN-Eingabe sowie Funktionstasten für die Zeiterfassung. Ein RFID-Leser ist ins Gehäuse integriert. Das Terminal wird über eine Party-Line-Verbindung an eine im gesicherten Bereich installierte Kaba Steuerung angeschlossen. An diese werden die erfassten Arbeitszeit-Daten übertragen und diese trifft die Entscheidung, ob Zutritt gewährt oder verweigert wird. Das Terminal liest alle Legic Medien (Ausweise, Schlüsselanhänger, Smartkeys) und bietet zusätzlich die Möglichkeit, Legic-Datenträger zu beschreiben. Damit kann das Terminal in vernetzten Systemen, die Online-Zutrittskontrolle, Zeiterfassung und Schließsystemen miteinander verbinden, eingesetzt werden.

Das Terminal eignet sich insbesondere für Anwendungen, bei denen Interaktivität zwischen dem Benutzer und dem steuernden System gefordert ist. Display und Tastatur bieten vielfältige Möglichkeiten für die Bedienerführung. In der Zeitwirtschaft informiert das Display die Mitarbeiter den Saldo ihres Arbeitszeitkontos.

Quelle: Pressemitteilung, 14.2.08, Kaba Holding GmbH