Kaba (auf unserem Portal) bietet Zugangskontrollen für die Mitarbeiter von Fremdfirmen.

Wenn einzelne Gewerke im Unternehmen an Fremdfirmen ausgelagert sind, so müssen die Arbeitszeiten der Mitarbeiter der Fremdfirmen trotzdem erfasst werden. Noch wichtiger ist die Zutrittskontrolle für die (fremden) Mitarbeiter, die sich im Unternehmen unter Umständen sehr gut auskennen.

Mit Kaba exos 9300 steht eine integrierte Systemplattform für alle Bedürfnisse rund um die Zutrittskontrolle und Zeiterfassung zur Verfügung. Z.B. die Module ‚Verwaltung mechanischer Schließanlagen‘ und ‚Fremdfirmenverwaltung‘ sowie der Zutrittsmanager.

Kaba bietet mit dem Modul „Verwaltung mechanischer Schließanlagen“ die nahtlose Integration aller rein mechanisch gesicherten Türen in das Kaba System. Das neue Modul erlaubt die Zuordnung mechanischer Berechtigungen an bereits im System verwaltete Personen. So werden ganzheitliche Abfragen über online, mechatronisch und mechanisch gesicherte Durchgänge möglich.

Kaba exos 9300 gibt die Antworten auf solche Fragen. Ein gut durchdachtes Sicherheitskonzept der Zutrittskontrolle kann dann nicht mehr durch unkontrolliert zirkulierende Schlüssel unterwandert werden. Die alltäglichen Abläufe zur Ausgabe oder Rücknahme von mechanischen Schlüsseln werden vom System mittels praxisnaher Funktionen wie Pfandadministration, Quittungsdruck oder Erinnerungsfunktionen optimal unterstützt. Dank zuverlässiger Protokollierung ist auch später noch nachvollziehbar, wer wann welche Schlüssel besessen hat.

Immer häufiger werden Arbeiten, die nicht zum Kerngeschäft gehören, an Fremdfirmen vergeben. Gleichzeitig erhöhen die Fremdfirmenmitarbeiter das Sicherheitsrisiko, da sie mit den gewohnten Arbeitsabläufen nicht vertraut sind.

Mit der Einführung des neuen Zutrittsmanagers LEGIC (Kaba exos iDML2) integriert sich Kaba exos 9300 in die IT Umgebung der Unternehmen. Das Gerät wird über den integrierten Ethernet-Anschluss direkt an das Firmennetzwerk angeschlossen, eine proprietäre Verkabelung entfällt. Im Gerät integriert ist der neue Leser, der die Verarbeitung von LEGIC- und Fremdausweisen nach ISO14443A/ISO15693 RFID Standards ermöglicht. Auch PIN-Code Tastaturen, Biometriemodule und Weitbereichsantennen können angeschlossen werden. Der Zutrittsmanager kann um zusätzliche Ein- und Ausgänge erweitert werden und übernimmt damit weitere Aufgaben wie Gebäudesteuerung, Alarmüberbrückung oder Fensterüberwachung.

Quelle: Pressemitteilung, 14.2.08, Kaba Holding GmbH